Ich  glaubte zunächst  meinen  Augen und Ohren zutrauen.  Doch  dann erinnerte ich mich daran, was ich  bisher alles  mit  meinem  schwarzen  Freund erlebt hatte  und wunderte mich nicht mehr über das,  was sich hier vor  riesigem  Publikum mitten in der Stadt abspielte.

Und Samson grinste einmal mehr über das ganze Gesicht, während er rhythmisch auf seinem Sitz hin und her wetzte. Seine Finger trommelten dazu  abwechselnd  auf den oberen Rand des Lenkrades und auf die Plastikabdeckung über den Armaturen. Es sah gut aus und hörte sich gut an.

Ich rutschte auf meinem  Sitz  ebenfalls,  allerdings immer tiefer.  Dabei versuchte ich ihm, es war an dieser  Stelle  mehr  als angebracht,  zu erklären,  dass man bei uns die Hupe nur benutzen  darf,  wenn man sich oder andere  gefährdet  sieht,  oder will man ausserhalb der geschlossenen  Ortschaft das Überholen ankündigen.  Seine strahlenden Zähne blendeten mich wieder und ich konnte sehen, wie sich sein Mund zu  "Ich weiß schon", formte.

Ein paar Tage später - diese kleine Geschichte gehörte der  Vergangenheit an - sah ich, als wir auf der zweispurigen Durchgangsstrasse ein Auto nach dem anderen überholten, das gleiche knallgelbe  Käppi  um die selbe Ecke  biegen.  Augenblicklich hatte es auch mein  Fahrer  ausgemacht,  denn er wurde  plötzlich  unruhig  und  es schien mir,  als gerieten ihm jeden Moment seine Hände ausser Kontrolle.

"Nein nein, Samson!"  rief ich  schnell,  und  drohte dabei mit beiden erhobenen Zeige- fingern.

"Ich weiss schon", kam es traurig zurück, und der Riese schrumpfte zusammen wie ein Heissluftballon,  wenn der Brenner aussetzt.  Nur,  für  eine beide Seiten befriedigende Lösung des  Problems  war es bald zu spät,  denn wir  befanden  uns  fast  schon  auf gleicher Höhe mit seinem Kumpel. Schliesslich gehörten wir nie zu den Langsameren.

 

Weiter im Text